Meine bisherigen Ausbildungsabschlüsse:  

6/1984    EDV-Kauffrau / Schule für Datenverarbeitungskaufleute-Wien  

7/1991   Grundkurs Psychodrama / Rabitsch-Güssing  

7/1991    NLP-Master-Practitioner / Prof. Gustav Kalb-Hannover

5/1996    Behindertenfachbetreuerin / Diakoniewerk-Gallneukirchen  

1/2005    Psychotherapie - Fachrichtung: Existenzanalyse / GLE-Wien  

1/2006    Magisterstudium der Ethnologie, Kultur- & Sozialanthropologie / Univ. Wien

11/2011  Master of Science - Existenzanalyse / Schloss Hofen

11/2017  Doktorat der Kultur- & Sozialanthropologie / Universität Wien


Zertifizierte Weiterbildungsabschlüsse:

04/2018 Existenzanalytische Weiterbildung in Psychosomatik

 

 

Meine bisherigen Fortbildungen:

1990

Persönlichkeitsentwicklung in der Unternehmung

Symposium

Bern

   

9/1994

Psychotherapie in Institutionen

Tagung

Promente Österreich und Österreichische Gesellschaft für gemeindenahe Psychiatrie - Linz

   

11/1994

29. Linzer Psychiatrischer Samstag

Tagung

Promente

   

1996

1. World Councils for Psychotherapy

Internationaler Kongress

WCP – Wien

   

6/1996

Wohnraumgestaltung

Seminar

Diakoniewerk

Architektin Gertrud Fiala

 

1997

Wer bestimmt was gut ist. Wohnformen in der Diskussion

Tagung

3. Schwäbisch Haller Studientage

   

11/1997

Internet for business

Veranstaltung

WIFI Oberösterreich

   

6/1998

Sandspieltherapie nach Dora Kalff

Veranstaltung

Arbeitskreis für psychotherapeutische Fortbildung/ LNK Wagner-Jauregg - Linz

Ferdinand Kaserer

 

1/1999

Integrierte Psychosomatik an der allgemeinen Internen Abteilung Baden

Veranstaltung

Arbeitskreis für psychotherapeutische Fortbildung/ LNK Wagner-Jauregg - Linz

Dr. Fitz

 

1/1999

Der Einsatz von Tieren bei psychischen Erkrankungen

Veranstaltung

Arbeitskreis für psychotherapeutische Fortbildung/ LNK Wagner-Jauregg - Linz

   

3/1999

Persönlichkeitsstörungen und Alkoholkrankheit

Veranstaltung

Arbeitskreis für psychotherapeutische Fortbildung/ LNK Wagner-Jauregg - Linz

J. Böhm (Behandlungsabteilung Traun)

 

4/1999

Hysterie

Tagung

GLE-Jahrestagung Prag

   

5/1999

Persönlichkeitsstörungen aus Systemischer Sicht

Veranstaltung

Arbeitskreis für psychotherapeutische Fortbildung/ LNK Wagner-Jauregg - Linz

Doz. Dr. Harry Merl

 

5/1999

Die „stillen" Persönlichkeitsstörungen

Veranstaltung

Arbeitskreis für psychotherapeutische Fortbildung/ LNK Wagner-Jauregg - Linz

Prim. Dr. Rittmannsberger

 

6/1999

Borderline – Teil 1

Veranstaltung

Arbeitskreis für psychotherapeutische Fortbildung/ LNK Wagner-Jauregg - Linz

   

7/1999

2. World Congress for Psychotherapy

Internationaler Kongress

WCP Wien

   

9/1999

Excel-Einführung

Seminar

Computer Akademie Koberger

   

10/1999

Die Zukunft der Arbeit. Über das Ende des fixen Arbeitsplatzes und die rapide Zunahme a-typischer Arbeitsverhältnisse

Vortrag

Schloss Puchberg

Prof. Dr. Bernd Marin

 

10/1999

Totenbücher. Das alte Wissen der Völker von einer anderen Dimension

Kurs

Schloss Puchberg

Dipl.Psychologe Holger Kalweit

 

11/1999

Psychotherapie auf Krankenschein?

Veranstaltung

Arbeitskreis für psychotherapeutische Fortbildung/ LNK Wagner-Jauregg - Linz

PT F. Fehlinger

 

11/1999

Möglichkeiten der positiven Psychotherapie

Vortrag

PGA Linz

Dr. Peseschkian

 

11/1999

Die 3 Pfeiler einer positiven Partnerschaft

Vortrag

PGA Linz

Dr. Peseschkian

 

11/1999

Einführung in die Arbeit von amnesty international

Seminar

ai Wien

   

11/1999

Gesundheitsförderung – von der Theorie zur Praxis

Seminar

Bildungsnetzwerk Gesundheitsförderung – Fonds Gesundes Österreich

Dr. Christian Scharinger

 

12/1999

Schizophrene Psychosen – Einführung

Seminar

GLE-Fortbildung

Dr. Lilo Tutsch

 

1/2000

Diagnostische und therapeutische Leitlinien bei somatoformen Störungen

Veranstaltung

Arbeitskreis für psychotherapeutische Fortbildung/ LNK Wagner-Jauregg - Linz

Dr. H. Morschitzky

 

1/2000

Pubertät – Haltgeben und Loslassen

Vortrag

PGA Linz

Dr. Jan-Uwe Rogge

 

2/2000

Einführung in das Internet

 

bfi Oberösterreich

   

4/2000

Wenn der Sinn zur Frage wird

Internationaler Kongress

GLE - Wien

   

10/2000

Moderation von Teams

Seminar

Bildungsnetzwerk Gesundheitsförderung – Fonds Gesundes Österreich

Mag. Karin Paar

 

10/2000

Da drinnen ist doch jemand! Der Kontaktaufbau bei schizophrenen und geistig behinderten Menschen in der Prä-Therapie

Vortrag

ÖGWG Salzburg

Garry Prouty und Elisabeth Zinschitz

 

10/2000

Von den „Wilden" heilen lernen

Kurs

Schloss Puchberg

Univ.-Prof. Dr. Wulf Schiefenhövel

 

11/2000

Der Wandel im Raum- und Zeiterleben - Vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart

Kurs

Schloss Puchberg

Univ.-Prof. Dr. Walter Ötsch

 

11/2000

Gesundheitsprojekte erfolgreich initiieren und gestalten. OE durch betriebliche Gesundheitsförderung

Seminar

OE-263

DDr. Oskar Meggeneder und Andrea Tippe

 

1/2001

Gesundheitsrisiko Migration

Tagung

Fonds Gesundes Österreich - Wien

   

2/2001

Wenn Arbeit krank macht … Frauen gegen Stress, Mobbing und sexuelle Belästigung

Tagung

ÖGB Frauenbüro Magistrat der Stadt Wien BAWAG

   

3/2001

Mindmapping

Seminar

PGA Linz

   

4/2001

Sensorische Integration und Lernen

Seminar

PGA Linz

Gudrun Kesper

 

4/2001

Gute Hoffnung – Jähes Ende. Babys, die keine Babys sind?

Symposion

WLP Wien

   

6/2001

3. Gesundheitskonferenz

Tagung

Fonds Gesundes Österreich – Graz

   

5/2001

Mobbing und Mediation

Seminar

AK

Wien

   

6/2001

Telefontraining

Seminar

PGA Linz

   

7/2001

Pädagogik (inklusive Sonder- und Heilpädagogik)

LV

Wahlfach Berufsreife

   

9/2001

In die weite Welt hinein … Psychotherapie mit geistig und mehrfach Behinderten

Symposion

WLP - Wien

   
12/2001 Ethnomusiktherapie Workshop Wien Univ. Lektor Dr. Gerhard Tucek  

4/2002

Mein Selbst-dein Problem. Narzissmus in Interaktion und Therapie

Internationaler Kongress

GLE- Salzburg

   

7/2002

3. Weltkongress für Psychotherapie

Internationaler Kongress

WCP - Wien

   

9/2004

Sexualität und Sexualstörungen – Work in Progress

Symposium

GLE-Österreich – Seggauberg/Stmk.

   

4/2005

Ethnopsychoanalyse

Seminar

SFU – Alfred Pritz & Partner GmbH

Univ.-Prof. Dr. Johannes Reichmayr

 

5/2005

Die verletzte Person – Trauma und Persönlichkeit

Internationaler Kongress

GLE-International - Wien

   

6/2005

Unbewusstes in Unternehmen

Seminar

IFF - Wien

Univ.-Prof. Dr. Gertraud Diem-Wille und Gastprof. Dr. Anton Obholzer (Tavistock)

 

10/2005

Psychotherapie und Psychopharmaka-Therapie bei Psychosen: Pharmakodynamik und Interaktionsdynamik zwischen den BehandlerInnen

Symposium

ÖBVP, Univ.-Klinik für Tiefenpsychologie und Psychotherapie Wien, Forum Schizophrenie - Wien

   

11/2005

Die Zukunft der österreichischern Sozialpsychiatrie – Die Helsinki-Konferenz und ihre Auswirkungen

Veranstaltung

Promente Austria und ÖGPP (Österr. Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie) Linz

   
4/2006 Annual Meeting of the World Psychiatric Association - Transcultural Psychiatry Section Internationale Tagung Society for the Study of Psychiatry and Culture Ao. Univ.-Prof. Dr. Thomas Stompe

Department of Psychiatry, Medical University Vienna

 
9/2006 (Sehn)Sucht und der Hunger nach Leben Symposium GLE-Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse - Goldegg    
1/2007 Psychiatrisches Wintersymposion. Spezielle Herausforderungen in der Psychiatrie – schwer behandelbare Syndrome erfolgreich behandeln Symposium Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Salzburg    
3/2007 Die FWF Fördermaschine – oder wie präsentiere ich meine Idee richtig und erfolgreich Coaching-Workshop FWF-Wissenschaftsfonds - Salzburg    
4/2007 Das Wesentliche Sehen. Phänomenologie in Psychotherapie und Beratung Kongress GLE International – Wien    
9/2007 1. Kongress der transkulturellen Psychiatrie im deutschsprachigen Raum: Von Gemeinsamkeiten und Unterschieden Kongress Heinrich-Heine Universität - Witten/Herdecke - D    
11/2007 42. Linzer Psychiatrischer Samstag. Posttraumatische Belastungsstörungen Veranstaltung ProMente OÖ - Linz    
11/2007 bestNET.Kongress 2007. Erster interdisziplinärer Kongress für Beratung, Therapie und Training Kongress bestNET.Kongress - Linz    
11/2007 Netzwerktreffen Organisationsethnologie Veranstaltung Blickwechsel - Köln    
1/2008 Psychiatrisches Wintersymposion Sbg.
"Spezielle Herausforderungen in der Psychiatrie - Schwer behandelbare Syndrome erfolgreich behandeln"
Symposium Univ.Klinik f. Psych. & PT Sbg.    
4/2008 Brief Eclectic Trauma-Psychotherapy (BEP) Trainings-Workshop Level I IFP Prof. Dr. Berthold Gersons  
4/2008 Erstellung von psychotherapeutischen Stellungnahmen im Asylverfahren Seminar Volkshilfe Linz Univ.-Doz. Dr. Walter Renner  
6/2008 NIPE (Netzwerk für Interkulturelle Psychotherapie) Fortbildung 2008 Workshop NIPE    
9/2008 2. Kongress der transkulturellen Psychiatrie im deutschsprachigen Raum
Flüchtlinge - Schwerpunkt: Frauen und Kinder
Kongress DTPPP Wien    
10/2008 Psychopharmaka Update für PsychotherapeutInnen Seminar Wien Dr. Karin Matuszak-Luss  
11/2008 bestnet-Kongress: Zukunftsbilder
Kongress für Zukunftsthemen in Beratung, Therapie und Training
Kongress T3consult GmbH - Linz    
2/2009 Brainspotting
Teil 1
Seminar Institut für Traumaverarbeitung Dipl.-Psych. Oliver Schubbe  
2/2009 Englisch für PsychotherapeutInnen Seminar ÖBVP Mag. Luna Getrud Steiner  
3/2009 14. Arbeitstagung "Arbeitskulturen"
Internat. Fachtagung "Mobilität und Mobilisierung. Arbeit im soziokulturellen, ökonomischen und politischen Wandel"
Tagung Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Volkskunde/ Europäische Ethnologie & Kommission "Arbeitskulturen" der Deut. Ges. f. Volkskunde
   
5/2009 Leibhaftig: Körper & Psyche Kongress GLE-International Salzburg    
5/2010 Vom Leben berührt. Emotion in Therapie & Beratung Kongress GLE-International Wien    
11/2010

Performance – Transformation – Ästhetik

wissenschaftliche Begegnungen und deren spirituelle Dimensionen

Workshop Institut für Kultur- & Sozialanthropologie Wien    
03/2011 Einführung atlas.ti Seminar VHS Wien Alsergrund    
03/2011 Vielfalt schätzen. Vielfalt nutzen!
Interkulturelle Kompetenz und ihre Bedeutung für das
Ethnomarketing
Workshop WKOÖ EU Plus    
04/2011 Die Einzelfallstudie als empirischer Forschungsbeitrag.
Grundlagen, praktische Anleitung und kritische Reflexion
Seminar GLE International Dr. Diana Braakmann (SFU Wien)  
06/2011 Anthropology and Cross-Cultural Mental Health. The Major Questions for Future Research and Practice Vortrag Freie Universität Berlin Prof. Dr. Arthur Kleinman (Harvard University)  
06/2011 Wa(h)re "Kultur"? Tagung DGV - in Wien    
 04/2012

Wo ein Wille - da ein Weg!?

Vom Wollen und Lassen in  Therapie und Beratung

Konferenz GLE International  Wien    
09/2012 Einführung in die Buddhistische Psychotherapie    Seminar    Wien 

                                                           Dr. M.Ennenbach

 
11/2012 Psychotherapieforschung -

wissenschaftliche Beratung und Vernetzung  

Workshop  Wien GÖG  
11/2012

15th Anniversary Conference of the Work Group Medical Anthropology of  the German Anthropological Ass.e.V. 

Beyond Boundaries: Interstices in Medical Anthropology

 Konferenz          Wien GAA e.V.  
 12/2012 Subjektbegriffe der Europäischen Ethnologie Workshop Göttingen

Institut f. Kulturanthropologie/

Europäische Ethnologie

 
03/2013 Endnote - Zitieren und Literaturverwaltung leicht gemacht Kurs Wien ZID Universität Wien  
06/2013

MAYS - Medical Anthropology Young Scholars

4th Annual Meeting "Impediments and Catalysts"

Meeting Tarragona/ Spanien

EASA network

Universtitat Rovira i Virgili

Facultat de Lletres

 
06/2013 Encounters and engagements: Creating new agendas for medical anthropology Konferenz Tarragona/ Spanien

Joint International Conference

EASA/SMA u.a.

 
7/2013

Die Affekte der Forscher/ The Researchers' Affects

Kickoff Workshop Berlin Cluster of Excellence 'Languages of Emotion' Freie Universität Berlin  
9/2013 Rechte und Pflichten in der Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen Themenabend Linz OÖLP - OÖ Landesverband für Psychotherapie - Mag. Marina Gottwald  

11/2013

 



 
48. Linzer Psychiatrischer Samstag. "Sucht - die vielen Gesichter der Abhängigkeit" Tagung Linz

pro mente OÖ

Johannes Kepler-Universität Linz

 
11/2013 26. Fachkonferenz Ethnomedizin der AGEM e.V

"Stranger and Friend" - Der Platz langfristiger Feldforschungen in den Diskursen zu 'Global Health'

Konferenz Anthropos-Institut
St. Augustin / D
Arbeitsgemeinschaft Ethnomedizin e.V.  
05/2014 Potentiale der Person. Ressourcenorientierung in Psychotherapie, Beratung, Coaching und Pädagogik
 
Konferenz Berlin / D  GLE-International  
05/2015 World Congress for Existential Therapy
 
Kongress London/ GB NSPC/ existential academy  
06/2015 6th Annual Conference MAYS EASA - Medical Anthropology Young Scholars "Emotions in/and Medical Anthropology"
 
Kongress Amsterdam/ NL MAYS/ EASA - European Association for Social Anthropologist  
06/2015 28. Fachkonferenz Ethnomedizin der AGEM e.V.

"Adipositas im Fokus: Oder wie übergewichtig darf man sein? Kontroversen, Diskurse, Theorien und Herausforderungen im 'interdisziplinären Arbeitsfeld Ethnologie & Medizin"
 
Konferenz Völkerkundemuseum. Heidelberg/ D Arbeitsgemeinschaft Ethnomedizin e.V.  
09/2016 "Psychoneuroimmunologie im Lauf des Lebens-Aufbruch zu einer neuen Medizin" inkl. WS "Praktische Stress-Diagnostik innerhalb der PNI" und WS "Methoden zur Erfassung menschlicher Veränderungsprozesse"
 
Konferenz und Workshops Innsbruck / A DFP - Prof. Dr. Christian Schubert
WS: Prof. Dr. A. Wolf
WS: Prof. Dr. Schiepek

 
 
02/2017 3. Linzer Krebskongress
 
Kongress Linz/ A Kepler Universitätsklinikum  
05/2017 Schmerz-HAFT. Verständnis und Behandlung der Borderlinestörung
 
Kongress Wien/ A GLE-International  
10/2017 Multidisziplinäres Arbeiten und Schnittstellen in der Psychotherapie
 
Tagung Linz/ A OÖLP  
05/2018 Die Auswirkungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für die psychotherapeutische Arbeit in der freien Praxis
 
Veranstaltung Linz/ A OÖLP  
09/2018 2. Psychoneuroimmunologie-Kongress. Das Unsichtbare hinter dem Sichtbaren. Wege zu einer neuen Medizin.
 
Kongress Innsbruck/ A Univ.-Prof. Dr. med. Ch. Schubert
Univ.-Prof. Dr. med. K. Zänker
 
09/2018 Menopause und Andropause - mehr als nur hormonelle Veränderungen Workshop (2. PNI-Kongress) Innsbruck/ A Univ.-Prof. Dr. Barbara Mangwetz-Matzek  
11/2018 Einführung in die angewandte Psychoneuroimmunologie - aPNI Seminar Wien/A Mag. Dr. Markus Stark, MSc
GAMED - Wiener Internationale Akademie für Ganzheitsmedizin
 
           
           



laufend in Supervision und Intervision

 

Online-Fortbildung 2017 - 2018 im Rahmen der Psychoneuroimmunologie bei Univ.-Prof. Dr. med. Alfred Wolf und Dipl.-Ing. Florian Wolf/ Ulm-D (YourPreventionTM) zu den Themen:

  • update Herzraten Variabilität - Fokus Schlaf
  • Der Maximalstress. Posttraumatische Belastungsstörung
  • Molekulare Belastung bei Fatigue
  • Achtsamkeit als innere Haltung
  • Was beeinflusst das parasympatische Nervensystem?
  • Der infektiologisch-inflammatorische Stress
  • Stress und Störung des Biorhythmus
  • Der zelluläre Stress
  • Der infektiologisch-inflammatorische Stress
  • Stress, Energie und Nahrungssteuerung
  • Stress und Darm
  • Chronischer Stress und seine unterschiedlichen biologischen Antworten
  • Neueste Entwicklungen in der Stressmedizin

 

Thema meiner psychotherapeutisch/existenzanalytischen Abschlussarbeit:

2004 Umgang mit psychischer Belastung am Arbeitsplatz. Darstellung eines Weiterqualifizierungsprojektes für Tagesmütter in OÖ unter besonderer Berücksichtigung der existenzanalytischen Grundmotivationen nach Längle, Wien, GLE

http://www4.existential-analysis.org/uploads/media/Linska_2004_-_AA_286.pdf

 

Meine Studienschwerpunkte:

Globalisierung & Peripherie

  • Wirtschaftsethik im Zeitalter der Globalisierung
  • Globalisierung und Peripherie
  • Ethische Grundprobleme aus der Sicht des Islam
  • Einführung: Ethnosoziologie (kinship studies)
  • Einführung: Soziologie der Entwicklungsländer
  • Einführung: Probleme der Entwicklungsländer
  • Einführung: Chinesische Philosophie
  • Einführung: Die japanische Gesellschaft
  • Einführung: Westasien
  • Einführung: Zentralasien
  • Einführung: Afrika
  • Einführung: Lateinamerika

Medical Anthropology – Psychotherapie Ethnopsychotherapie

  • Komplementärmedizin
  • Diagnose aus transkultureller Sicht
  • Einführung in die Ethnomedizin/ Medical Anthropology
  • Einführung in Religions- und Bewusstseinsforschung
  • Intra- und interkulturelle Mediation
  • Entschlüsselung des Lebens aus kulturanthropologischer Sicht
  • Lebensstrategien: Wege zum Glücklichsein

Betriebs- und Organisationsanthropologie

  • Einführung in die Ökonomische Anthropologie
  • Einführung in die Organisations- und Betriebsanthropologie
  • Interkulturelles Teambuilding und Konfliktmanagement in interkulturellen Teams
  • Leadership in interkulturellen Kontexten
  • Organisationskulturelle und interkulturelle Fragestellungen in ausgewählten Organisationsprojekten
  • Human Ressource Management

 

Meine schriftlichen Ausarbeitungen:

Seminararbeiten:

1/2002 Zum Täter missbraucht. Kindersoldaten in Sierra Leone

12/2002 Akzeptanz von Psychotherapie. Eine Stichprobenerhebung für Wien (Ratti-Gruber/Linska)

2/2003 Mohammed. Mensch & Prophet und die arabische Gesellschaft seiner Zeit

2/2004 Interkulturelle Mediation. Zwei Praxisbeispiele im Vergleich

6/2004 Schriftliche Ausarbeitung des Referats zu den beiden Artikeln „Was war der Kulturvergleich, ehe es den Kulturvergleich gab?“ von Friedrich H. Tenbruck und „The Operation called ‚Vergleichen’“ von Joachim Matthes

6/2004 Die Bedeutung der Halluzinogene für die „westliche“ Psychotherapie

1/2005 Human Ressource Management in globalisierten Organisationen. Konzepte und Praxisansätze im Zusammenhang mit interkulturellen Problemstellungen (Gruber/Schneider/Egger/Sonderegger/Schmidl/Linska)

7/2005 Leadership in japanischen Großunternehmen (Gruber/Schneider/Egger/Sonderegger/Schmidl/Linska)

6/2005 „Irresein“ in China. Einblick in Diagnostik und Behandlung

2/2006 Grounded Theory (Czarnowski/Ratti-Gruber/Wagner/Linska)

12/2005 Transkulturelle Psychiatrien im deutschsprachigen Raum. Konzepte, Aufbau und Umsetzung von stationären, psychiatrischen Einrichtungen unter Berücksichtigung von kulturellen Differenzen in Deutschland

 

Rezensionen:

1/2003 Claude Lévi-Strauss: "Traurige Tropen"

6/2003 Gerd Spittler: „Hirtenarbeit. Die Welt der Kamelhirten und Ziegenhirtinnen von Timia“

6/2003 Maya Nadig: „Die verborgene Kultur der Frau. Ethnopsychoanalytische Gespräche mit Bäuerinnen in Mexiko. Subjektivität und Gesellschaft im Alltag von Otomi-Frauen“

5/2018 Franz Breuer et al.: "Reflexive Grounded Theory" - siehe Publikationen

 

Individuelle Auslandsexkursion:

7/2005 Transkulturelle Psychiatrie – BKH Kaufbeuren

9/2005 Transkulturelle Psychiatrie – Charité Berlin

 

 

Titel der Diplomarbeit:

2006 Die Bedeutung der Selbst-/Reflexion in der Kultur- und Sozialanthropologie, Wien

 

 

Titel meiner Dissertation:

Selbstfürsorge und Selbstreflexion in der Feldforschung, Wien

 

Wissenschaftliche Auftragsarbeiten:

3/2008 Erhebung komplementärer und traditioneller Heilmethoden in Österreich. Schwerpunkt: Erhebung naturwissenschaftlicher Forschung im Bereich Dorn-Breuß Methode, Lithotherapie, Pilgern/Wallfahrten, Räucherung und Radionik. Auftraggeber: UNESCO Nationalagentur für das Immaterielle Kulturerbe, Wien

 

Meine bisherigen Vorträge:

3/2001 Stress macht krank?! - Ausbildung zum/r ArbeitsmedizinerIn - Linzer Akademie für Arbeitsmedizin und Sicherheitstechnik

9/2004 EASA (European Association of Social Anthropologists) Konferenz - Wien - Face to Face: Connecting Distance and Proximity. Vortrag zum Thema: "Is an inter-cultural conflict an intra-personal conflict and how can it be solved?"

3/2006 Tage der Kultur- und Sozialanthropologie 2006 - Wien. Vortrag zum Thema: "Die Bedeutung der Selbst-/Reflexion in der Kultur- und Sozialanthropologie" http://www.univie.ac.at/voelkerkunde/html/inh/aktu/aktu_files/Tage_der_KSA06.pdf

01/2018 Lehreinheit am Institut für Kultur- & Sozialanthropologie an der Universität Wien im Rahmen der Ringvorlesung WS 2017/18 "Mehr als nur Haut? Einführung in die Haut als Forschungsthema (Skin Studies)" zum Thema "Bio-psycho-soziale Interaktionen der Haut"

01/2018 Lehrvortrag an der Sigmund Freud Privat Universität Linz (SFU-Linz) zum Thema: "DolmetscherInnen im psychotherapeutischen Setting"


 

Meine bisherigen Seminare:

3/2001 Firmentraining: Vom Ich zum Wir - Therme Geinberg - PGA-Verein für prophylaktische Gesundheitsarbeit/ Zahngesundheitserziehung

2/2002 Weiterqualifizierung "Bewusst Gesunde Tagesmütter - Umgang mit psychichischer Belastung am Arbeitsplatz" - 1.Seminar: Gut Dasein können & Dasein mögen - Leitungsteam des Vereins Tagesmütter OÖ

9/2002 Weiterqualifizierung "Bewusst Gesunde Tagesmütter - Umgang mit psychichischer Belastung am Arbeitsplatz" - 2.Seminar: Sosein dürfen - Ich sein dürfen & Reflexion und Aussichten - Leitungsteam des Vereins Tagesmütter OÖ

4/2009 Kultur- und Sozialanthropologische Einführung der Themen: Kultur & Gesundheit im Rahmen des bfi-Lehrgangs "Migration & Gesundheit" - bfi Linz - Co-Referentin: Andrea Ben Lassoued



Dr. Marion Linska MSc - Psychotherapeutin, Coach, Supervisorin, Kultur- und Sozialanthropologin - Honauerstraße 14, 4020 Linz - http://www.linska.net